Sternzeichen Stier

Das Sternzeichen des Stiers fällt mit in den ersten Quadranten und untersteht damit auch dem Zeichen Feuer. Das Sternzeichen Stier greift die Impulse des Widders auf und führt sie weiter. Wachstum und Blüte, Entfaltung und Fruchtbarkeit sind für Stiergeborene wichtige Themen.

Der Stier schafft gerne materielle Grundlagen, aber das tut er nicht unter dem Blickwinkel der Pflicht und der Mühsal, sondern der Freude, des Vergnügens und der Expansion. Bei der Börse spricht man von einem “Bullenmarkt”, wenn die Wertpapiere über einen längeren Zeitraum steigende Kurse erzielen.

So verhält es sich auch mit den Zielsetzungen des Stiergeborenen. Ihm ist wichtig, dass alles wächst und gedeiht. Er setzt nicht, wie der Widder, nur einen Funken als Initialzündung, sondern der Stier sorgt dafür, dass das Feuer gleichmäßig brennt. Das heißt, er neigt nicht dazu seine Energien zu verschwenden, sondern sie gut über die Zeit verteilt einzusetzen.

Der Stier ist durch die Regentin Venus auch ein sehr geselliger Mensch, mit Freude an den schönen Dingen des Lebens. Dazu zählen Kunst und Kultur gleichermaßen wie gutes Essen und Trinken. Im Kreise von Verwandten und Freunden fühlt der Stier sich dann auch besonders wohl, wenn er sieht, dass alle wohl versorgt sind.

Dem Stier ist eine gewisse Bodenständigkeit mitgegeben: Unruhiges Umherziehen liegt ihm nicht, gerne hat er seine feste Umgebung, aus der er sich nicht ohne Not fortbewegt. Der Stier ist grundsätzlich auch ein ausgesprochener Gemütsmensch, der sich nicht gerne aufregt – aber kann, wenn er denn wirklich muss.

Und er muss dann etwas tun, wenn seine Familie, seine Freunde oder auch seine Projekte (an Kindes statt) irgendwie in Gefahr erscheinen. So sorgt der Stier-Geborene für Schutz und Sicherheit. Der Stier ist eine typische Entwicklerpersönlichkeit.

Daten – Sternzeichen Stier

Von – bis: 21. April bis 20. Mai
Herrschender Planet (Regent): Venus
Herrschendes Element: Erde
Quadrant: 1. Quadrant – Frühjahr – Feuer, 2. Zeichen
Kombinationselement Quadrant: Feuer – Erde
Temperament: melancholisch
Urqualität: kalt und trocken
Polarität: weiblich

Aszendent Stier

“Immer mit der Ruhe!”, scheint das Motto der Menschen mit Stier-Aszendent zu sein. Die erdgebundenen und von Venus mitbestimmten Verhaltensweisen lassen die gemütlichen und geselligen Aspekte des Menschen mit diesem Aszendenten stärker hervortreten.

Der Aszendent Stier in den Erdzeichen (Stier, Jungfrau, Steinbock) bringt das Bodenstämmige mehr zum Ausdruck. Er mildert die Sturheit des Steinbocks und verleiht der Pedanterie der Jungfrau etwas mehr Freundlichkeit.

Steht dieser Aszendent in den Sonnenzeichen der Luftelemente (Zwillinge, Waage, Wassermann), so werden diese sonst eher gedanklich flüchtigen Menschen gefestigter in ihrem Denken und Handeln.

Die Wasser-Zeichen (Krebs, Skorpion, Fische) werden mit einem Stier-Aszendenten ruhiger, geselliger und emotional gesetzter.

Beständigkeit im Handeln verleiht er den Feuerzeichen (Widder, Löwe, Schütze), welche sonst schneller schon einmal das Ziel aus den Augen verlieren oder sich neuen Aufgaben zuwenden. Das Erdzeichen Stier und die Regentin Venus sorgen dafür, dass Menschen mit diesem Aszendenten mehr Bodenhaftung bekommen und sich auch für gesellschaftliche Verpflichtungen gut öffnen können.

Dabei steht der Spaß an der Sache vorrangig vor der Pflicht. Der Stier legt sich ins Zeug, um seine Ideen umzusetzen – Schritt für Schritt, unabhängig davon, wie lange es dauern wird. Dieser Aszendent hat Zeit!