Sternzeichen Widder

Der Widder ist das Sternzeichen des Aufbruchs. Der Frühlingsbeginn fällt in seine Zeit und so werden auch die jahreszeitlichen Kräfte dem feurigen Temperament des Widders zugeschrieben. Sein herrschender Regent ist Planet Mars. Und so gilt der Widder auch als kämpferisches Sternzeichen.

Das bedeutet, dass er sich für seine Ideen und Ziele einsetzt und diese auch gegen Widerstände durchbringt. Alle Situationen, die sich auf Anfänge, den Beginn und Initialzündungen beziehen, sind dem Widder willkommen. Neues zu schaffen ist ihm wichtig. Hierfür setzt er alle Energien ein. Doch gerade weil beim Widder allem Anfang ein ganz besonderer Zauber innezuwohnen scheint, kann es sein, dass er (zu) viele Projekte gleichzeitig am Start hat. Diese versucht er dann voranzutreiben, muss aber erkennen, dass er auch nicht immer an allen Stellen gleichzeitig sein kann.

Der Widder ist mehr ein Praktiker, ein Macher, bei dem aber alles schnell gehen muss. Geduld und Warten liegen ihm nicht, so dass sein Ungestüm dann durchbricht. Der im Sternzeichen Widder Geborene ordnet sich nicht gerne unter und tritt anderen mit Selbstvertrauen und Mut entgegen. Von dem Gegenüber hängt es letztlich auch ab, wie seine bisweilen rücksichtslose oder auch etwas taktlose Art wahrgenommen wird.

Den Widder selbst interessiert die Wahrnehmung seines Umfeldes nicht – Hauptsache sein Projekt kann beginnen und er kann seine Vorstellungen verwirklichen. Dabei fällt es ihm schwer, seine Planungen weiter fortzuführen. Nach der Auffassung des Widders muss er nur “Starthilfe” geben – laufen und wachsen soll dann bitteschön alles von alleine.

Schließlich warten auch schon neue Aufgaben auf ihn! Dem Widder wird daher auch nicht langweilig, denn es gibt immer etwas, das er aufbauen kann. Der Widder ist deshalb eine typische Gründerpersönlichkeit.

Daten – Sternzeichen Widder

Von – bis: 21. März bis 20. April
Herrschender Planet (Regent): Mars
Herrschendes Element: Feuer
Quadrant: 1. Quadrant – Frühjahr – Feuer, 1. Zeichen
Kombinationselement Quadrant: Feuer – Feuer
Temperament: cholerisch
Urqualität: warm und trocken
Polarität: männlich

Aszendent Widder

Die Charakterzüge des Widders bestimmen auch Menschen mit diesem Aszendenten. Liegen die Geburtszeichen ebenfalls im Element Feuer (also Widder, Löwe oder Schütze), so verstärken die Eigenschaften sich noch.

Der Widderaszendent in den Erdzeichen (Stier, Jungfrau, Steinbock) bringt den sonst eher bodenständigen und in sich ruhenden Menschen etwas mehr Agilität und Macherqualitäten.

Steht der Widder als Aszendent in den Wasserzeichen (Krebs, Skorpion, Fische), so bringt er diese in ihren Qualitäten so richtig auf Betriebstemperaturen. Das ansonsten eher phlegmatische Gemüt wird durch den Widder temperamentvoller und energiereicher.

In den Luftzeichen (Zwillinge, Waage, Wassermann) schafft der Widder-Aszendent hoch kreative Köpfe und innovative Denker und Impulsgeber.

Der Widderaszendent macht den Eigentümer in seinem Wesen durchsetzungsfähiger und antreibender. Mit dem Aszendenten in diesem Zeichen kommt die Tatkraft hinzu, die das Sonnenzeichen für die Umsetzung der eigenen Vorstellungen und Ideen benötigt.

Als von Mars regiertes Zeichen wird der Mensch mit Widderaszendent auch kämpferischer für seine Ideale und (politischen) Ziele. Gegen Widerstände wird in aller Regel angerannt und nicht diplomatisch verhandelt.