Kartenlegen 99 Cent oder Kartenlegen 69 Cent

In diesem Betrag soll die Frage geklärt werden, ob es sinnvoll ist, Angebote für „Kartenlegen 99 Cent“ respektive „Kartenlegen für 69 Cent“ in Anspruch zu nehmen.

Beim Kartenlegen am Telefon zählt für viele ratsuchende ein günstiger Preis. Sie suchen deshalb gezielt nach „Kartenlegen 99 Cent“ oder „Kartenlegen 69 Cent“. Aber was können sich Verbraucher*innen erwarten, die beabsichtigen, nur solche Billigpreise für Kartenlegen zu akzeptieren? In der Regel nicht viel, das steht fest.

kartenlegen 99 cent kartenlegen 69 cent

Denn ein qualifizierter Kartenleger respektive eine kompetente Kartenlegerin sind in der Regel nicht bereit, für einen solchen Hungerlohn ihre Dienstleistung zu erbringen, da sie sich das wirtschaftlich auch gar nicht erlauben können.

Trotzdem gibt es im Internet Anbieter, die Kartenlegen für 99 Cent oder sogar nur für 69 Cent anbieten. Hierzu muss festgestellt werden, dass die Beratungsqualität bei entsprechenden Hotlines oftmals zu wünschen übriglässt. Es sind nämlich nicht gerade die besten Kartenleger, die versuchen durch solche Billigpreise an Kundschaft zu gelangen.

Zahlreiche Anbieter, die mit solchen Kampfpreisen werben, versuchen damit ihren Schnitt zu machen, in dem sie bei der Beratung gezielt das Gespräch in die Länge zu ziehen, um auf diese Weise auch bei so niedrigen Minutenpreisen wie 99 Cent oder 69 Cent einen akzeptablen Umsatz zu generieren.

Personen, die bei solchen Hotlines anrufen, sparen unter dem Strich also kein Geld, da das Beratungsgespräch dementsprechend länger dauert. Auch ist die Fähigkeit von Kartenleger*innen, die für Honorare zwischen 99 und 69 Cent arbeiten, in vielen Fällen nicht die besten.

Es gibt sogar Berater, die, um sich die schlecht bezahlte Arbeit einfacher zu machen, gar keine Kartenlegung vornehmen. Stattdessen geben sie dem ratsuchenden Anrufer vorgefertigte Texte wieder. Eine solche Dienstleistung ist aber schlicht unbrauchbar. Hierfür sind dann auch 99 Cent oder 69 Cent bereits zu viel.

Jeder, der sich die Karten von einem kompetenten spirituellen Lebensberater legen lassen möchte, sollte sich also davor hüten, per Suchmaschinen nach „Kartenlegen 99 Cent“ oder „Kartenlegen 69 Cent“ zu suchen, da so oftmals keine zielführende Beratung zu erwarten ist.

Besser man entscheidet sich für einen qualifizierten Berater, der auch in der Lage ist, das Legen der Karten kunstfertig auszuführen. Eine solche Beratung kostet pro Minute zwar etwas mehr, dafür erhält der Klient aber auch eine gute Dienstleistungsqualität und muss auch nicht damit rechnen, dass der Kartenleger das Gespräch künstlich in die Länge zieht.

Viele Verbraucher*innen, die diesen Ratschlag nicht befolgen, geraten regelmäßig an Dienstleister, die ihnen nicht weiterhelfen können, da sie die gestellten Fragen nicht kompetent beantworten. Infolgedessen sind ratsuchende Personen, die eine solche ungenügende Beratung erhalten, im Nachhinein noch verunsicherter als zuvor.

Es ist natürlich verständlich, dass Verbraucher*innen Interesse daran haben, Kartenlegen zu günstigen Preisen zu nutzen, aber hierbei sollte die Kirche im Dorf gelassen werden. Fähige Kartenleger verfügen in der Regel über einen großen Stamm an Klienten, somit haben sie es gar nicht nötig, mit Billigpreisen Nachfrage zu generieren.

Vor allem sollten sich Personen, die sich die Karten legen lassen möchten, bedenken, dass es großer Kunstfertigkeit bedarf, um das Tarot richtig zu legen und danach die Botschaft der Karten zielführend zu interpretieren. Diese Tatsache schließt es in der Regel aus, dass eine so anspruchsvolle Arbeit zu Preisen von 99 oder 69 Cent pro Minute erbracht werden kann.

Wenn Du Dir die Karten legen lassen möchtest, kannst Du Dich jetzt per Telefon an einen Lebensberater von Magustro wenden. Unsere Kartenleger*innen verfügen über ausgeprägte Fähigkeiten im Umgang mit den Tarotkarten und sind somit in der Lage, Dir wertvolle Lebensberatung zu fairen Preisen anbieten zu können.