Wahrsagen am Telefon

Wenn das Leben scheinbar in eine Sackgasse geraten ist, dann kann einem das Wahrsagen am Telefon wertvolle Dienste leisten. Es ist eigentlich egal, um welchen Bereich es dabei geht, denn das Wahrsagen am Telefon kann Hilfestellungen zu fast allen Lebensbereichen geben, die einem auf der Seele brennen. Sei es der Bereich Liebe, der auch immer wieder in einer Partnerschaft für Irritationen sorgt oder aber auch Themen aus dem Berufsleben.

wahrsagen-am-telefon

Es muss einfach nur eine Frage formuliert werden und der Wahrsager am Telefon kann dann sofort mit seiner Arbeit beginnen. Dabei erhält man dann direkt einen wertvollen Tipp, sodass sich die eigentliche Sackgasse dann schnell wieder in Luft auflösen kann.

Auf diese Weise leistet Wahrsagen am Telefon wertvolle Dienste und kann dem Fragenden auch einen richtigen Weg weisen, wenn sich die Partnerschaft vielleicht kurz vor dem Ende befindet. Es sollte dann der Ratschlag vom Wahrsagen am Telefon auch befolgt werden und schon ist es so, dass Wege aus der Krise gefunden werden können. Viele Ehen und Partnerschaften sind bereits durch Wahrsagen am Telefon gerettet worden und somit ist dies eine erfreuliche Tatsache. Denn es ist Fakt, dass viele Personen die Ehe respektive Partnerschaft zu schnell aufgeben, obwohl einem das Wahrsagen am Telefon einige Denkanstöße mit auf den Weg geben kann.

Wahrsagen ist hilfreich, nicht nur am Telefon

Warum ist Wahrsagen am Telefon so populär? Seit jeher bauen die Menschen auf diese Blicke in die Zukunft, um sich bei Entscheidungen Unterstützung zu holen. Dabei gab es seit je her verschiedenen Methoden, um das zu bewerkstelligen. Im Zeitalter von Internet und Telefon bieten Wahrsager über diese Medien ihre Dienste an. Vor allem Frauen greifen auf diese Angebote zurück, wenn sie Fragen zu den Entwicklungen ihres Lebens haben, sei es im Beruf oder im Privaten. Der Wahrsager erhält dabei einige Informationen des Ratsuchenden und zieht dann seine Schlüsse.

In vergangenen Jahrhunderten waren Wahrsager noch auf Jahrmärkten zu finden, wo sie ihre Dienste feilboten. Heute genügt meist ein Anruf, um den Blick in die Zukunft zu wagen. Nicht nur im Internet finden sich entsprechende Angebote, auch in der Tageszeitung gibt es viele Anzeigen, die mit Lebensberatung und Wahrsagen am Telefon werben. Wer solche Angebote in Anspruch nimmt, erhofft sich Hilfestellung und Rat. Die Wahrsager, häufig ebenfalls Frauen, haben eine ganzheitliche Sicht auf die Dinge und zeigen Verständnis für verschiedene Lebenssituationen, das die Anrufer offensichtlich an anderer Stelle nicht finden.

Wahrsager zeigen bei den Gesprächen neue Lösungswege auf, ob das nun Probleme in der Ehe respektive Partnerschaft sind oder etwa Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz. Im Idealfall verfügen die Wahrsager über einen entsprechenden beruflichen Hintergrund, können auf Erfahrungen im psychologischen Bereich oder in der Lebensberatung verweisen. Allerdings ist dies bei einem mehr oder weniger kurzen Telefongespräch kaum nachzuprüfen.

Wie erwähnt, gibt es beim Wahrsagen am Telefon viele Möglichkeiten. Die meisten Wahrsager nutzen das Kartenlegen, um einen Blick in die Zukunft zu werfen und die Fragen ihrer Kunden zu beantworten. Weitere Möglichkeiten sind aber auch die Arbeit mit einem Pendel oder auch der Blick in das Horoskop.

Die Geschichte der Wahrsagerei

Der Begriff Wahrsagen ist weitreichend und relativ komplex, aber im Allgemeinen bezeichnet man mit Wahrsagen am Telefon die spezielle Fähigkeit mittels esoterischer Methoden in die Zukunft zu blicken und Tendenzen erkennen zu können.

Eine Person, die über diese außergewöhnlichen Fähigkeiten verfügt und genügend Erfahrung besitzt, kann mithilfe verschiedener esoterischer Methoden in die Zukunft blicken und bestimmte Zukunftstendenzen erkennen. Einige der Methoden reichen dabei von Kartenlegen, der Numerologie, dem Rauchlesen, dem Runenwerfen und dem Pendeln bis zum Wahrsagen am Telefon ohne Hilfsmittel.

Um aber erfolgreich in die Zukunft blicken zu können, müssen auch Vergangenheit und Gegenwart betrachtet und durchleuchtet werden. Erst wenn der Wahrsager sich Klarheit und Übersicht über die jeweilige Situation oder ein Problem verschaffen hat, ist es ihm möglich in die Zukunft blicken zu können.

Wahrsagen gab es so gut wie zu allen Zeiten und wurde von fast allen Völkern und Kulturen praktiziert. Bereits im 3. vorchristlichen Jahrtausend wurden einige Praktiken der Wahrsagung durchgeführt und werden auch in Schriften eindeutig erwähnt, darunter die Lekanomantie (Weissagung mittels Öls), Teratomantie (Vorhersagen anhand von Missbildungen) und die Ornithomantie (Deutung von Warnträumen).

Auch im 2. vorchristlichen Jahrtausend war das Wahrsagen weitverbreitet, hauptsächlich in Palästina. Danach bei den Kelten und Germanen. Später, in der griechischen Antike, wurde das Wahrsagen als eine spezielle Gabe betrachtet, die die Götter an auserwählte Personen verlieh.

Im Mittelalter war das Wahrsagen allgegenwärtig und man unternahm nichts Wichtiges, ohne sich zuvor auf irgendeine Weise über den Ausgang zu informieren. Dabei nahm man gleichermaßen die heiligen Texte wie auch die Dienste von Hexen in Anspruch, und selbst bedeutende Geistliche schenkten den meisten dieser Vorhersagen Glauben. Obgleich sie andererseits die zahlreichen „falschen Propheten“ beklagten, von denen manche sich gar als Christus oder als Heiliger Geist bezeichneten.

Im Mittelalter wurden sogar Verbote gegen das Wahrsagen aufgrund der möglichen Missbräuche und der damit verbundenen Gefahr gesellschaftlicher Umstürze ausgesprochen. Da jedoch auch Könige und Päpste Weissagungen für ihre Zwecke einsetzten, zeigten diese Verbote kaum eine Wirkung und so erfreute sich auch das gemeine Volk an einfachen Spielarten der Wahrsagung. Durch die von der Französischen Revolution ausgehenden Demokratisierung nahm die Bedeutung des volkstümlichen Wahrsagens kontinuierlich zu, bis sie schließlich im 19. Jahrhundert ihr Hochzeit erlebte.

Wahrsagen in der Neuzeit

Ungeachtet der spektakulären Entwicklung der exakten Naturwissenschaften ließ die Popularität des Wahrsagens auch im 20. Jahrhundert nicht nach (auch die Astrologie erlebte einen erneuten Boom). Zu Anfang des Jahrhunderts trat in den USA die Zeitungs-Astrologie auf, um sich zwischen den Weltkriegen dann auch in Europa zu etablieren. Wie schon in den vorangegangenen Jahrhunderten führte der Vormarsch der Wissenschaft bei gleichzeitigem Rückgang der Bedeutung der Kirchen nicht etwa zu einem Schwinden des Glaubens an das Wahrsagen, sondern zu dessen Neuorientierung in Richtung der Parapsychologie.

Und nicht nur das einfache Volk hörte auf die Wahrsager und Hellseher, sondern im Geheimen auch Politiker höchsten Ranges. Sowohl Politiker des dritten Reiches als auch russische Monarchen und amerikanische Präsidenten (z.B. Roosevelt) konsultierten regelmäßig astrologische Berater und Wahrsager.

Wie man sehen kann, verfügt das Wahrsagen über eine lange Tradition und bietet viele esoterische Möglichkeiten, um in die Zukunft blicken zu können und um alle möglichen Fragen zu beantworten. Bedauerlicherweise gibt es aber im Bereich der esoterischen Lebensberatung auch schwarze Schafe, die vom Wahrsagen am Telefon so gut wie keine Ahnung haben, also erkundigen Sie sich bitte genau, wem Sie Ihre persönlichen Angelegenheiten anvertrauen.

Bei Magustro können Sie sich sicher sein, dass Sie nur kundige und seriöse Berater finden, die über Erfahrung im Bereich Wahrsagen am Telefon verfügen und Sie kompetent, seriös und vertrauensvoll beraten.

Egal um was für Problem- oder Fragestellung es sich handelt, unsere Experten helfen Ihnen treffsicher und genau. Wenn Sie also Fragen zu Liebesangelegenheiten (Wann finde ich einen Partner? Kommt mein Partner wieder zurück? etc.), beruflichen Fragen (Werde ich befördert? Komme ich weiter im Beruf?), Persönlichkeitsfragen (Was soll ich tun? Welche Möglichkeiten habe ich?) oder andere Fragen haben, unsere Berater sind rund um die Uhr für Sie erreichbar und bieten Ihnen hilfreiches Wahrsagen am Telefon.